Theater Zeitraum
Startseite
Konzept
Entstehung
Produktionen
Projekte
Hörbücher
Veröffentlichungen
Vorträge
Gilbert Holzgang
Kontakt


         
Galka Scheyers Fotoalbum | Grußendorfs Lessingbund | Gerhard von Frankenberg - ein Freigeist aus Braunschweig | Macht, Medizin, Musik | Eberhard | Herr der Lage | Heimspiel im Herbst | Vier Tage im Mai | Wie ein glühendes Eisen | Galka Scheyer und Lyonel Feininger | Kaiserdom und Quensen | Immer mit Dir! | Welch ein Wahnsinn! | Der Eulenspiegeltänzer | Der Raketenschoepfer | Das Ralfs-Projekt | Deutsche Treue | Spassmacher und Totmacher | Vespers Reise | Jasager, Neinsager, Ansager | Den Teufel am Hintern geküsst

Immer mit Dir!

Der faszinierende, aber fast unbekannt gebliebene Universalgelehrte Hans Jürgen von der Wense (1894-1966) hat zu Lebzeiten nur ganz wenig publiziert. Er hinterließ aber nicht nur eine große Menge kulturgeschichtlicher und naturwissenschaftlicher Manuskripte, in denen er auch Braunschweig und braunschweigische Landschaften beschrieb, er verfasste auch eine Fülle von Übertragungen aus vielen Sprachen (Altchinesisch, Altägyptisch, Altgriechisch usw.) und schrieb Zeit seines Lebens Tagebücher und Tausende von Briefen.

Etwa 450 Briefe an die Braunschweigerin Heddy Esche sind als Zeugnisse einer wechselvollen, 37 Jahre andauernden Liebe erhalten und veröffentlicht worden. Sie stehen sprachlich auf höchstem Niveau und schildern zum Teil auf humorvolle Weise die prekären Lebensumstände Hans Jürgen von der Wenses und seine Arbeit.

Die Themen der Aufführung:
- die fließenden Grenzen zwischen Wissenschaft, Religion und Kunst
- die Umsetzung exakter Beobachtungen in Literatur, Fotografie und Musik
- die einzigartige Liebe zwischen Hans Jürgen von der Wense und Heddy Esche
- das Zeitgeschehen zwischen 1906 und 1966

Die Aufführung wird ergänzt durch Kompositionen von der Wenses und anderer Komponisten und durch viele Schwarz-Weiß-Fotos.

Die Ausführenden: Jürgen Beck-Rebholz, Andreas Döring, Bernhard Selker (Schauspieler/Sprecher), Hellmuth Vivell (Pianist, vom Band), Gilbert Holzgang (Dramaturgie, Regie, Ausstattung).

Premiere: 7. Dezember 2009 im »Haus der Wissenschaft« in Braunschweig

Die Aufführung wird gefördert von
Stiftung Nord/LB·Öffentliche, Stadt Braunschweig/Kulturinstitut, Haus der Wissenschaft Braunschweig, Kulturhaus Dock 4, Göttinger Kulturstiftung, Stadt Göttingen.



 
 
impressum / datenschutz gaertner datensysteme